Mit der richtigen Pflege länger Freude an Ihren Möbeln!
Möbelpflege/Kunststoff

Kunststoff- und Lackoberflächen

Planung/Messen

Pflegeleicht

Möbel mit Kunststoffoberflächen sind pflegefreundlich. Sie vertragen auch härtere Beanspruchungen. Bei Kunststoffoberflächen gilt: Es reicht das Wischen mit einem feuchten, nicht nassen Tuch. Verwendet werden kann ein verdünntes Feinwaschmittel, etwas Flüssigseife oder Spiritus.

Um Oberflächenbeschädigung zu vermeiden, sollten Sie auf keinen Fall lösungsmittelhaltige Produkte einsetzen und nicht zu stark reiben, damit keine Kratzer und matte Stellen auf dem Mobiliar entstehen.

Planung/Standortbedingungen

Lackoberflächen

Bei Lackflächen sollte man Rücksicht nehmen auf die verschiedenen Lackarten und die damit verbundenen Pflegehinweise. Normalerweise reicht es aus, wenn der Lack mit einem sauberen Tuch abgestaubt und ohne Einsatz von Wasser nachpoliert wird.

Besondere Pflegemittel oder Polituren sollten nur nach den Vorgaben des Herstellers eingesetzt werden. Sie werden vom Fachhandel bereitgehalten. Kratzer an Lackoberflächen können mit farbgleichen Lackstiften ausgebessert werden.

Planung/Betten

Licht-
empfindlich

Die Pflegeleichtigkeit ist ein großer Vorteil von Kunststoffmöbeln, leider sind sie jedoch recht lichtempfindlich. Daher sollten Sie sie möglichst vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, um Farbveränderungen oder Vergilbungen zu vermeiden.

Planung/Matratzen

Acrylglas

Acrylglas lädt sich (wie auch andere Kunststoffe) elektrisch auf und zieht den Schmutz an. Kratzer und elektrische Aufladungen können vermieden werden, indem sie den Staub mit einem feuchten Tuch abwischen.

Hartnäckige Kratzer und Flecken können mit einer speziellen Paste vom Fachhändler nachbehandelt werden.