Mit Sorgfalt geplant - besser gekauft!
Möbelkauf/Belastbarkeit
Montage/Vorbereitung

Vorbereitung

Renovierungsarbeiten, Umbauten oder Malerarbeiten sollten vor der
Montage der neuen Möbel durchgeführt werden.

Um Beschädigungen im Treppenhaus und innerhalb Ihrer Wohnung zu
vermeiden, sorgen Sie bitte dafür, dass die Transportwege und Räume
für die neuen Möbel barrierefrei sind.

Bereiten Sie die Räumlichkeiten so vor, dass ein ausreichender Patz für
die Montage vorhanden ist. Lesen Sie bitte unbedingt zuerst die Aufbauund
Montageanleitung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere
Serviceabteilung.

Prüfen Sie Wandbeschaffenheit und Festmauerwerk, ob es Ihren
Möbeln standhält. Oft müssen Möbelteile durch eine Wandbefestigung
ausreichend gesichert werden. Das gilt vor allem bei Hängemöbeln.
Kontrollieren Sie auch die Belastbarkeit der Produkte. Besonders bei
Möbeln für Kleinkinder sollten Sie sehr sorgfältig darauf achten.

Montage/Schiebetüren

Schiebetüren:

Bei Schiebetüren ist die waagerechte Ausrichtung besonderswichtig, da es sonst Folgeschäden geben kann. Prüfen Sie regelmäßig nach, ob sich durch die Belastung Veränderungen ergeben haben. In diesem Fall müssen die Schiebetüren nachgestellt werden.
Bitte reinigen Sie die Hänge- und Gleitschienen einmal jährlich mit einem trockenen Tuch.

Montage/Schubkastenführungen

Schubkastenführungen
aus Metall:

Bei Rollschubführung (erkennbaran den zylindrischen Rollen) sollten Sie die Laufschienen einmal jährlich
mit einem trockenen Staubpinsel reinigen. Bitte keinesfalls die Rollen schmieren! Bei Kugelführung (erkennbar an Rollkugeln) ist keine besondere Pflege erforderlich. Sollte der Schubkasten einmal etwas schwerfällig funktionieren, ziehen Sie ihn einige Male mit leichtem Druck bis zum maximalen Öffnungsanschlag.

Montage/Vorausschauend aufbauen

Vorausschauend aufbauen:

Denken Sie an die langfristige Standsicherheit Ihrer Möbel. In vielen Fällen kann es sinnvoll sein, hohe Möbel zusätzlich an der Wand zu fixieren, um ein Kippen, z.B. bei schwer beladenen Schubkästen, zu verhindern. Beim Aufbau von Schrankwänden lohnt es sich, in der Rückwand zusätzliche Öffnungen für die Durchführung von Kabeln anzubringen, um z.B. bei eventueller Reparatur Ihres Fernsehgerätes nicht wieder die gesamte Einrichtung abbauen zu müssen.

 

 

Montage/Fußbodenschutz

Fußbodenschutz:

Um Ihren Fußboden vor Kratzern oder Beschädigungenzu schützen, achten Sie bitte darauf, dass unter die standardisierten Fußvarianten der Hersteller zusätzlich gesonderte Schutzunterlagen angebracht werden. Das können Gleiter aus Filz, Kunststoff, Gummi oder aus sonstigen Materialien sein. Ein solcher Schutz zählt ebenfalls zu Ihren Sorgfaltspflichten.

Montage/Allgemein

Allgemeine
Hinweise

Öffnen Sie zerlegte und verpackte Teile bitte immer nur liegend! Bei
größeren Möbeln oder bei Möbelteilen, die kippen oder verrutschen
können, sind zur Montage mindestens zwei Personen vonnöten.

Böden, Wände und Decken sind meist nicht gerade. Deshalb muss beim
Aufstellen oder Montieren der Möbel mit kleinen Unebenheiten gerechnet
werden. Möbel müssen in Waage aufgestellt werden, um Türen und
Laden funktionsfähig zu halten. Bei Unebenheiten des Untergrundes
muss daher entweder ein Teil des Sockels angehobelt oder mit einem
Unterkeil ausgeglichen werden.

Montage/Türscharniere

Türscharniere:

Sobald sich Scharniere beim Gebrauch „lautstark" bemerkbar machen, sollten Sie die Gelenke und Drehpunkte mit harzfreiem
Nähmaschinenöl einreiben. Geringer Metallabrieb lässt sich mit einem in leichte Seifenlauge getränkten Tuch problemlos entfernen.

Montage/Glasteile

Glasteile:

Achten Sie bei der Montage von Griffen und Scharnieren an Glasteilen auf die korrekte Befestigung der mitgelieferten Distanzhalter und verwenden Sie nur Schraubenzieher, keine Akkuschrauber.

Montage/Wandbefestigung

Wand-
befestigung:

Prüfen Sie bitte bereits bei der Planung, auf jedenFall aber vor der Montage, ob die Wand oder das Festmauerwerk das Gewicht der Möbelteile aushält. Verwenden Sie aus Sicherheitsgründen für die Montage ausschließlich die vom Hersteller vorgeschriebenen
Beschläge und Werkzeuge.